Benefits & Familienfreundliche Angebote

Familienfreundliche Rahmenbedingungen tragen erheblich zur Mitarbeiterzufriedenheit bei. Mit geeigneten Konzepten und Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir deshalb unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ganz besonders liegt uns auch deren Gesunderhaltung am Herzen, die wir durch qualifizierte Angebote im Betrieblichen Gesundheitsmanagement fördern. Zur Orientierung haben wir für Sie sämtliche Angebote zusammengestellt.

Familienfreundliche Angebote

Betriebliche Altersvorsorgung
  • Pensionskasse KZVK (Pflichtkasse)
  • Pensionskasse Selbsthilfe
    (zusätzliches Angebot zur Entgeltumwandlung)
  • Unterstützungskasse Selbsthilfe
    (zusätzliches Angebot zur Entgeltumwandlung)
Unterstützung bei der Geburt eines Kindes
  • Geburtsbeihilfe (Anl. 11a AVR)
  • Sonderurlaub nach der Elternzeit
  • div. Arbeitsbefreiungsmöglichkeiten
Jubiläum
  • Jubiläumszuwendung
  • Feier für Jubilare (Caritas Ehrennadel)
Schulung / Weiterbildung
  • 5 Tg. bezahlte Freistellung (§ 10 AT AVR)
  • Umfangreicher IbF Kalender
  • Fachweiterbildungen (mehrjährig)
Start up / Einführung
  • Einführungsveranstaltung des Ordens
Familienservice / Elder Care
  • Ferienfreizeiten
  • Vergünstigtes Essen in der Cafeteria
Flexible Arbeitszeit
  • Unterschiedliche Teilzeitmodelle
  • tlw. Vertrauensarbeitszeit
  • Arbeitszeitmodelle unter Berücksichtigung familiärer Gegebenheiten
  • Lebensphasenorientierte Arbeitszeitmodelle
  • Job-Sharing
  • Gestufte Wiedereinstiegsmodelle
Lohnfortzahlungszuschuss
über die gesetzliche Anforderung hinaus
  • Zuschuss zum Krankengeld bis zur 26. Krankheitswoche
  • Gilt auch für Kur- und Rehamaßnahmen
Mitarbeitervergünstigungen
  • Verbilligter Parkplatz
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • tlw. Übernahme betriebsbedingter Umzugskosten
  • jährliches Betriebsfest
  • tlw. Vergünstigung bei Versicherungen
Gesund leben
(Betriebliches Gesundheitsmangement)
  • regelmäßige Impf- und Untersuchungstermine
  • Präventionskurse
Arbeitsorganisation
  • Teamarbeit
  • Vertretungsregelungen
  • Supervision, Coaching und Beratung
  • Betriebliches Vorschlagswesen
  • Projektarbeit (Projektsteuerungsgruppe / Qualitätsmanagement)
  • Qualitätszirkel
  • Regelmäßige Gefährdungsbeurteilungen u.a. durch den Betriebsarzt
Information und Kommunikation
  • Mitarbeiterzeitung (NEWS und TAU)
  • Intranet / Internet
  • Jährliche Mitarbeiterversammlung
  • Internetzugang
Führungskompetenz
  • Jährliche Zielvereinbarungsgespräche
  • Einarbeitungskonzept
  • Mentorenkonzept
  • Führungskräfteschulungen
  • Stationsleitungskurse
  • Oberarzt-Managementkurse
  • PTH-Studium
  • Coaching durch externe Dritte
  • Führung in TLZ möglich
  • Leitbild