Zentrum für Akutgeriatrie und Geriatrische Rehabilitation

Das Zentrum für Akutgeriatrie und Geriatrische Rehabilitation verfügt über 40 vollstationäre und 15 tagesklinische Planbetten. Ergänzt wird dieses Angebot durch 60 Betten für die stationäre Geriatrische Rehabilitation.

Akutgeriatrie

Geriatrische Rehabilitation

Tagesklinik

Mitgliedschaft

Die Ärzte des Geriatrischen Zentrums führen die Diagnostik und Therapie allgemein internistischer Erkrankungen selbstständig durch.

Neben Ruhe-EKG und Belastungs-EKG werden Langzeituntersuchungen des EKGs sowie des Blutdrucks durchgeführt.

Zur Diagnostik stehen des Weiteren Ultraschallgeräte der neuesten Generation (einschl. Farbdoppler- und Duplexsonographie) zur Verfügung, um Organe des Bauchraums, das Herz, die Schilddrüse oder Gefäße zu untersuchen.

Ebenso halten wir eine digitalisierte Röntgenanlage und einen modernen Computertomographen (16-Zeiler) vor. Mittels hoch auflösender Video-Endoskopie können krankhafte Veränderungen des Magen-Darm-Traktes durch Spiegeluntersuchungen aufgedeckt werden. Magensonden (PEG-Ernährungssonden) oder Blasenkatheter durch die Bauchdecke (suprapubische Blasenfisteln) werden unter endoskopischer oder sonographischer Sicht gelegt. Speziellere Fragestellungen des internistischen Fachgebietes werden mit den Ärztinnen und Ärzten der Abteilung Innere Medizin besprochen und ggf. auch von diesen durchgeführt.

Chefarzt Zentrum für Akutgeriatrie und geriatrische Rehabilitation

Dr. med. Marcus Ullmann

Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie

Telefon: 02591 231-322

Spechzeiten: nach Vereinbarung.

Das Ärzteteam

Starke Partner

Mit der Klinik Maria Frieden Telgte und dem Zentrum für Akutgeriatrie und Geriatrische Rehabilitation im St. Marien-Hospital Lüdinghausen präsentieren sich gleich zwei Einrichtungen der St. Franziskus-Stiftung Münster für die fachkompetente und qualifizierte Versorgung des geriatrischen Rehapatienten.

Beide Kliniken arbeiten selbständig und eigenverantwortlich, jedoch stehen die dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontinuierlich in einem engen fachlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch. Leistungsstärke, ein hohes Maß an Fachlichkeit; Innovation sowie die Nutzung vorhandener Ressourcen: Das sind die Ziele dieser Vernetzung, von denen die uns anvertrauten Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen profitieren.
Die Behandlung in beiden Einrichtungen erfolgt nach der Kostenzusage durch die Krankenversicherung.

Verbundpartnerschaft