Freitag, 10.12.2021

Zwei neue Chefärzte für Lüdinghausen

Die chirurgische Abteilung am St. Marien-Hospital mit neuen Personalien.

Auf Herrn Dr. Siebert und Herrn Dr. Graf folgen Herr Dr. Engels und Herr Dr. Alt.

Dr. med. Walther Engels und Dr. med. Nils Alt

„Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Siebert für seine engagierte und tolle Arbeit in mehr als 25 Jahren und wünschen ihm für die nachfolgende Zeit alles erdenklich Gute. Herr Dr. Siebert hat in seiner Funktion als Chefarzt für Chirurgie und als Ärztlicher Direktor das St. Marien-Hospital durch Höhen und Tiefen begleitet und nachhaltig geprägt“, sagt Johannes Simon, Geschäftsführer vom St. Marien-Hospital Lüdinghausen. Zum 31.12. dieses Jahres beendet Herr Dr. Jörg Siebert seine Tätigkeit als Chefarzt der chirurgischen Abteilung und auch die als Ärztlicher Direktor im St. Marien-Hospital. Fortsetzen wird er seine Tätigkeit als ärztlicher Leiter der Praxis für Chirurgie (MVZ) am Marien-Campus. Auf Herrn Dr. Siebert folgen zwei neue Personalien:  Ab dem 1. Dezember 2021 übernimmt Dr. Walther Engels als Chefarzt für die Allgemein- und Viszeralchirurgie im St. Marien-Hospital in Lüdinghausen. „Herr Dr. Engels kommt zu uns als exzellent ausgebildeter und erfahrener Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurg. Er war Leiter des Darmzentrums am St. Franziskus-Hospital Münster“,  so Johannes Simon, „Herr Dr. Engels freut sich außerordentlich auf seine neue Aufgabe hier am St. Marien-Hospital und die Zusammenarbeit im neuen Kollegenkreis.“ Schon im Januar stößt ein weiterer Chefarzt zum Kollegium. Mit Herrn Dr. Nils Alt ist das Chefarztteam der Chirurgie dann komplett. „Herr Dr. Alt arbeitete als Oberarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie am Universitätsklinikum in Münster. Er ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet Traumatologie, Endoprothetik und Revisionsendoprothetik. Darüber hinaus leitete er seit 2019 die unfallchirurgische Notaufnahme der Uniklinik Münster“, sagt Simon über den neuen Kollegen. Reizvoll an der künftigen Aufgabe in Lüdinghausen ist für die beiden neuen Chefärzte unter anderem die Möglichkeit, die chirurgische Abteilung im St. Marien-Hospital auszubauen und moderne Konzepte der Patientenversorgung weiterzuentwickeln. „Um die Runde zu schließen, möchte ich auch einen großen Dank an Herrn Dr. Johannes Graf aussprechen. Er war als Unfallchirurg für das St. Marien-Hospital Lüdinghausen tätig“, erklärt der Geschäftsführer des Hospitals.  Der Facharzt für die Schwerpunkte „Spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin und Physikalische Therapie“ und zertifizierter Wirbelsäulen- und Fußchirurg hat das St. Marien-Hospital verlassen und ist an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt.