Aktuelle Meldung vom 11. Mai 2021:

 

Besuchsregelung im St. Marien-Hospital Lüdinghausen:

  • Ab dem 4. Tag nach der Krankenhausaufnahme ist ein Besuch möglich.
  • Es ist jeweils nur eine Besuchsperson pro Patient und Termin erlaubt.
    Zwei Bezugspersonen pro Patient sind zulässig.
    Die Besuche sind auf maximal zwei pro Kalenderwoche pro Patient begrenzt.
  • Für den Besuch ist eine Terminvereinbarung erforderlich unter der Holtine 02591 231-8751.
    Die Hotline ist jeweils von Montag bis Freitag von 07:30 bis 15:00 Uhr erreichbar.
  • Der Zeitrahmen für Besuche ist täglich von 14:00 bis 14:45 Uhr,
    15:45 bis 16:30 Uhr oder 17:30 bis 18:15 Uhr.
  • Besucher melden sich 5 Minuten vor Besuchstermin an der Krankenhausinformation,
    mitzubringen sind:
    • FFP2-Maske/medizinischer MNS
    • Kugelschreiber zum Ausfüllen der Besucherkarte (Kontaktdaten und Symptomabfrage)
  • Die Besucher sind verpflichtet den medizinischen Mund-Nasenschutz oder eine FFP2-Maske zu tragen.
    • Die Besucher-Fragekarten werden nach 16 Tagen vernichtet und im Datenmüll entsorgt.
  • Bei Eintritt ins Krankenhaus erfolgt eine schriftliche Belehrung über die wichtigsten Hygieneregeln.
  • Für sehr schwer erkrankte Patienten und für Sterbende besteht ein Sonderbesuchsrecht.
    Eine Vereinbarung muss mit dem behandelnden Arzt individuell besprochen werden.
  • Die Besuchsperson darf nur mit einem negativen POC (Antigen)-Test oder PCR-Test, nicht älter als 24 Stunden, ins Hospital eingelassen werden. (Nachweis und Personalausweis muss vorgelegt werden)
  • Ab dem 17.5.2021 dürfen geimpfte und von Corona genesene Personen ohne Testung das Gebäude betreten.
    Es gelten die Vorgaben gemäß

    Coronaschutzverordnung NRW ab 3.Mai 2021:
     
    • Die Immunisierung und somit Befreiung von der Testpflicht kann nachgewiesen werden durch:

      1. den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff,
      2. den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt, oder
      3. den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.
         
  • Das St. Marien-Hospital Lüdinghausen bietet ab dem 13.5.2021 keine Testung mehr an.
    Bitte wenden Sie sich hierzu an eine Teststelle in Ihrem Wohnort.
    Die Teststellen sind auf der Homepage des Kreis Coesfeld aufgelistet.

Sie können unter dem Link Patientengruß für Ihre Angehörigen einen Gruß schicken.
Wir leiten ihn gerne für Sie weiter.

 

Corona-Virus, Impfzentrum Kreis Coesfeld erreichen Sie unter: www.kreis-coesfeld.de

 

Das Gesundheitsamt Coesfeld ist über eine Hotline für Sie Ansprechpartner:
02541/185380
(montags bis freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr)

Um weiterhin einen reibungslosen Ablauf unserer Patientenversorgung zu gewährleisten, nutzen Sie bitte zuerst die oben genannten Informationsquellen bei Verdacht auf eine Covid-Infektion.
Kontaktieren Sie telefonisch Ihren Hausarzt oder
außerhalb der Sprechzeiten den Hausärztlichen Notdienst 116 117.
Gehen Sie bitte auf keinen Fall in die Arztpraxen. Nehmen Sie unbedingt vorher telefonisch Kontakt
auf und bleiben Sie zu Hause. Sie erhalten von Ihrem zuständigen Arzt weitere Instruktionen.

Wir danken für Ihre Rücksichtnahme und Ihr Verständnis.