Besuchsverbot

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,
sehr geehrte Angehörige unserer Patientinnen und Patienten,

das Corona-Virus (SARS-CoV-2) stellt für kranke und ältere Menschen eine besondere Bedrohung dar.

Deshalb besteht zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Besuchsverbot.

Ein Sonderbesuchsrecht kann in Ausnahmefällen erteilt werden. Bei schwersterkrankten und sterbenden Patienten und bei solchen Patienten, die aufgrund von Alter, Behinderung oder Demenz nicht in der Lage sind, sich ausreichend zu artikulieren.

Nur in Abstimmung mit den behandelnden Ärzten kann ein Besuch bzw. eine Begleitung erfolgen.
In diesem Fall berücksichtigen Sie bitte, dass gemäß den gesetzlichen Bestimmungen das vollständige Erfassen der Personendaten erforderlich sind.

  • Falls Ihnen ein Sonderbesuchsrecht gewährt wurde, melden Sie sich vor dem Betreten bitte an der Krankenhausinformation.
  • Kommen Sie mindestens 5 Minuten vor dem vereinbarten Termin. 
  • Bringen Sie einen frisch gewaschenen Mund-Nase-Schutz bzw. einen Mund-Nase-Schutz für den Einmalgebrauch mit.
  • Mit Eintritt in das Krankenhaus wird Ihnen eine Besuchskarte ausgehändigt, es werden auch Fragen zu Ihrem aktuellen Gesundheitsstatus gestellt. Die Karte wird nach 14 Tagen vernichtet. Für das Ausfüllen der Karte bringen Sie bitte einen eigenen Kugelschreiber mit.
  • Bei weiterem Eintritt in das Krankenhaus erfolgt zudem eine schriftliche Belehrung über die wichtigsten Hygieneregeln.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und: Sie können unter dem Link Patientengruß für Ihre Angehörigen einen Gruß schicken, den wir dann gerne für Sie weiterleiten.