Aktuelle Meldung vom 7. September 2021:

 

Grundsätzliche Regelungen für Ihren Patientenbesuch:

Patientenbesuche können ganztätig ab dem 1. Tag des stationären Aufenthaltes stattfinden und zwar nach der 1:1:1:1-Regel,
das bedeutet pro (1) Patient und (1) Tag 1 Besucher für 1 Stunde.

Für den Zutritt zum Krankenhaus gilt die sogenannte 3 G – Regel (geimpft – getestet –genesen), das  heißt:

  • Einlass ohne Test bei zweifach Geimpften, wenn die letzte Impfung wenigstens zwei Wochen zurückliegt (Nachweis durch Impfpass und Personalausweis).
  • Einlass ohne Test, wenn eine Corona-Infektion durchgemacht worden ist und diese 4 Wochen bis 6 Monate zurückliegt. 6 Monate nach überstandener Infektion wird zusätzlich eine einmalige Impfung verlangt (Nachweis der durchgemachten Infektion durch entsprechende Bescheinigung und ggf. Nachweis einer einmaligen Impfung durch den Impfpass).
  • Einlass mit negativem Antigen-Schnelltest aus einem anerkannten Testzentrum, der maximal vom Vortag ist.

Besucher melden sich bitte direkt vor dem Besuch  an der Krankenhausinformation,
mitzubringen sind:

  • FFP2-Maske/medizinischer MNS
  • Kugelschreiber zum Ausfüllen der Besucherkarte (Kontaktdaten- und Symptomabfrage/ wird nach 16 Tagen vernichtet)
  • Die Besucher sind verpflichtet den medizinischen Mund-Nasenschutz oder eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Bei Eintritt ins Krankenhaus erfolgt eine schriftliche Belehrung über die wichtigsten Hygieneregeln.
  • Für sehr schwer erkrankte Patienten und für Sterbende besteht ein Sonderbesuchsrecht (eine Vereinbarung hierfür muss mit dem behandelnden Arzt individuell besprochen werden).