Informationen zu Corona-Virus

Aktuelle Meldung vom 22. September 2020:

Seit dem 2. Juni 2020 sind im St. Marien-Hospital wieder Besuche möglich.

Allerdings sind die Besuchsmöglichkeiten aufgrund der weiterhin bestehenden Covid-19-Pandemie und gesetzlicher Bestimmungen stark eingeschränkt.

Bedenken Sie: Eine Einschleppung des Corona-Virus ins Krankenhaus gefährdet Ihren Angehörigen und alle anderen Patienten durch die besonderen Übertragungsmöglichkeiten im Rahmen medizinischer und pflegerischer Behandlung. Vorerkrankte Menschen und frisch operierte Menschen haben ein erhöhtes Risiko eines schweren Krankheitsverlaufes.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat Besuche in Krankenhäusern unter einer Reihe von strikt einzuhaltenden Bedingungen erlaubt.

Zu den wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen gehört das vollständige Erfassen der Personendaten zum Zweck einer Nachverfolgung im Ausbruchsfall und das medizinische Screening aller Besucher im Hinblick auf mögliche Symptome einer Covid-19-Erkrankung.

Die Umsetzung im St. Marien-Hospital erfolgt folgendermaßen:

  • Ab dem 4. Tag nach der Krankenhausaufmahne ist ein Besuch möglich.
  • Es ist jeweils nur eine Besuchsperson pro Patient erlaubt. Auch die Häufigkeit der Besuche ist auf maximal zwei pro Woche pro Patient begrenzt.
    Hinweis: Die ersten 3 Tage des Krankenhausaufenthaltes zählen hierbei nicht mit.
  • Besucher müssen unter der Besuchs-Hotline 02591 231 8751 eine Reihe persönlicher Daten angeben und einen festen Besuchszeitraum von 45 Minuten vereinbaren. Die Hotline ist jeweils Montag-Freitag von 7:30-15:00 Uhr erreichbar.
    Hierbei kann auf Terminwünsche nur eingeschränkt Rücksicht genommen werden.
  • Der Zeitrahmen für Besuche ist täglich 14 00 - 14:45 Uhr, 15:45 - 16:30 Uhr und 17:30 - 18:15 Uhr. Kommen Sie zeitig, mindestens 20 Minuten vor dem vereinbarten Termin, zur Krankenhaus Information. 
  • Vergessen Sie auch nicht, einen frisch gewaschenen Mund-Nasen-Schutz („Gesichtsmaske“) mitzubringen. Nur damit ist ein Zutritt möglich.
  • Vor Eintritt in das Krankenhaus werden an der Krankenhausinformation Besuchskarten ausgehändigt. Bitte bringen Sie einen Kugelschreiber zum Ausfüllen mit.
  • Ihnen werden Fragen zu Ihrem aktuellen Gesundheitsstatus gestellt.  Diese Karten werden nach 14 Tagen vernichtet und im Datenmüll entsorgt.
  • Bei Eintritt ins Krankenhaus erfolgt eine schriftliche Belehrung über die wichtigsten Hygieneregeln.
  • Für sehr schwer erkrankte Patienten und für Sterbende bestehen gesonderte Regelungen.

Sie können unter dem Link Patientengruß für Ihre Angehörigen einen Gruß schicken.
Wir leiten ihn gerne für Sie weiter.

 

Ein Dankeschön gilt allen Spendern z.B. von Atemschutzmasken und unser Haus
auch in anderer Weise unterstützen. Dank allen Spendern

Das Gesundheitsamt Coesfeld ist über eine Hotline für Sie Ansprechpartner:
02541/185380
(montags bis freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr)

Um weiterhin einen reibungslosen Ablauf unserer Patientenversorgung zu gewährleisten nutzen Sie bitte zuerst die oben genannten Informationsquellen.
Kontaktieren Sie telefonisch Ihren Hausarzt oder
außerhalb der Sprechzeiten den Hausärztlichen Notdienst 116 117.
Gehen Sie bitte auf keinen Fall in die Arztpraxen. Nehmen Sie unbedingt vorher telefonisch Kontakt
auf und bleiben Sie zu Hause. Sie erhalten von Ihrem zuständigen Arzt weitere Instruktionen.

Wir danken für Ihre Rücksichtnahme und Ihr Verständnis.

Wir suchen Verstärkung:

Bitte jeweiligen Link zur Stellenausschreibung öffnen.