Tagesklinik

Selbstständigkeit erhalten
Lebensqualität verbessern

Die Geriatrische Tagesklinik ist ein teilstationäres Behandlungsangebot unter fachärztlicher Aufsicht.
Als Bindeglied zwischen medizinisch ambulanter und stationärer Versorgung bietet sich ein Aufenthalt in der Tagesklinik im Anschluss oder alternativ zu einem stationären Aufenthalt an.

Ziel unserer Behandlung ist die Wiedereingliederung in den Alltag und in Zusammenarbeit mit Patienten und Angehörigen ein Leben in größtmöglicher Selbständigkeit und Lebensqualität zu erreichen.

Unsere Patienten müssen eigenständig (gerne unter Hinzunahme eines Rollators) in der Lage sein, mit einem Taxi die Tagesklinik zu erreichen.

Sie verfügen über möglichst weitgehende Mobilität, Ihr Gesundheitszustand erlaubt ihnen die Teilnahme an den angebotenen Therapiemaßnahmen.

Der Weg zu uns

Die Aufnahme erfolgt mit einer Einweisung durch den Hausarzt oder Facharzt. Eine Verlegung aus dem Krankenhaus ist möglich, immer nach vorheriger Terminabsprache.
Die Kosten einschließlich aller medizinischen Leistungen, Medikamente und Transport werden von der Krankenkasse übernommen.

Wir, das Team der Tagesklinik, freuen uns auf Sie.

Das erwartet Sie:
Der gemeinsame Tagesablauf

Sie werden „vor der eigenen Haustür“ abgeholt und mit einem Taxi zur Tagesklinik gefahren.

Der Tag in der Tagesklinik beginnt für Sie mit der Vitalzeichenkontrolle durch das Pflegepersonal.

Die Therapien werden über den Tag verteilt als Einzel- oder Gruppenangebot durchgeführt.

Das Mittagessen und Zwischenmahlzeiten werden gemeinsam im Gruppenraum eingenommen.

Ruheräume mit bequemen Liegesesseln ermöglichen Erholung und Entspannung zwischen den einzelnen Therapien und nach dem Mittagessen.

Am Nachmittag, erfolgt die Heimfahrt mit dem Taxi.